Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite  Über uns  Einsätze Fahrzeuge Jugendfeuerwehr Feuerwehrverein Gerätehaus Dienstplan Gästebuch Links Archiv Kontakt Impressum Einsätze 2012 Einsätze 2013 VRW LF 10 TLF RW Rainer Bertel Einweihung Gerätehaus 40-50 Jahre feuerw. Jugend Bilder Mitmachen Für Eltern Über uns J 1 Maibaum setzen Archiv Verein DP-Jugend Übergabe LF 10/6 Einweihung Diashow 50 Jahre diashow 2008 Über uns J 2 Über uns J 3 Über uns J 4 Übung Mühle 2009 Einsatzübung 02.06.2009 Ganztagsausbildung LFKS 13.06.09 G26 2010 ASÜ 2010 Tag der Tür 2010 Hochwasser-Bilder.2011 Einsatz Weinberg VU Meilitz Übung Cronschwitz VU Meilitz 13 E 016.07.12 E 04.01.12 E 21.01.12 E 24.04.12 E 28.04.12 

G26 2010

Die arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach dem berufgenossenschaftlichen Grundsatz G 26.3 hat die Aufgabe festzustellen, ob bei der untersuchten Person gesundheitliche Bedenken gegen das Tragen von Atemschutzgeräten der Gruppe 3 bestehen.Die Untersuchung selbst kann nur von einem hierfür durch die Berufsgenossenschaft ermächtigten Arzt/Ärztin durchgeführt werden. Dieser Untersuchung muss sich jeder Atemschutzgeräteträger in der Regel aller 3 Jahre auf sich nehmen.

G 26.3 Untersuchung 2010

zurück

Die Untersuchung nach G 26.3 aus arbeitsmedizinischer Sicht



Freiwillige Feuerwehr Wünschendorf/Elster